FTP über die Kommandozeile

Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, bin ich kein Freund von GUIs, wenn es sich vermeiden lässt.
Ich erinnere mich an eine Unterhaltung auf Google+ (englisch), bei der ich auch ziemlich gegen phpMyAdmin gewettert habe. Nun bin ich selber gefordert, auf einen Rechner mit PHP über FTP zuzugreifen.

FTP-Logo
R04_ftp von _rfc_ (CC BY-NC-SA)

Aber dafür brauch ich ja keine graphische Oberfläche. Okay, ich hab das Plugin FireFTP in Firefox ausprobiert, aber so recht gefiel es mir nicht. Zu wenig Kontrollmöglichkeiten. Aber hey, ich hab Sabayon Linux – und damit eine Shell. Dieser Beitrag behandelt das Administrieren/Zugreifen eines entfernten Rechners über die Kommandozeile.

Dabei brauche ich im Prinzip nur zwei Pakete: curlftpfs und fusermount.

mkdir ftp # um das $HOME sauber zu halten
cd ftp
mkdir remote/
curlftpfs -o user=benutzer ftp://www.entfernter-rechner.de remote/
cd remote/ # hier bin ich schon auf dem entfernten rechner und erledige meinen Kram
cd $HOME/ftp
fusermount -u remote

So einfach kann’s gehen 😉

Die Angabe benutzer müsst ihr natürlich durch den Benutzernamen auf dem FTP-Server ftp://www.entfernter-rechner.de ersetzen. Angaben hinter # stellen Kommentare für die Shell dar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s