Bilder annotieren in GIMP (Pfeil + Text)

Ich wurde vor einigen Tagen gefragt, wie man mit GIMP in Bildern Pfeile einzeichnet und Text einbettet. Aus diesem Grunde möchte ich hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung angeben.Ich gehe davon aus, dass ihr GIMP installiert habt 😉

Ich hab Version 2.8.10 installiert. Daneben werde ich das Draw Curved or Straight Arrows Plugin von programmer_ceds, welche unter der GPLv2 und höher lizensiert wurde. Die Vorgehensweise zur Installation findet sich im GIMP-Handbuch. Im Wesentlichen ist es ein Kopieren der Datei in das Skripte-Verzeichnis, welches sich so finden lässt:

Bearbeiten → Einstellungen → Ordner → Skripte

unter GNU/Linux wäre das $HOME/.gimp-2.8/scripts.

Zunächst brauchen wir ein Photo. Ich nehm mir ein Screenshot von SuperTuxKart (kurz STK) zur Hand 🙂

STK mit Bommelmütze

Weihnachtsstimmung bei SuperTuxKart

Sagen wir, wir wollen jetzt auf die Mütze verweisen.

Als erstes suche ich mir eine Vordergrund-Farbe aus, die gut vor dem Hintergrund kontrastiert. Nehmen wir … orange (#FF9000). Diese legt hinterher die Pfeil- und Textfarbe fest.

Jetzt benutze ich das Pfad-Werkzeug und zeichne damit den Verlauf, welchen der Pfeil nehmen soll. Wichtig: Der erste Punkt wird später die Pfeilspitze.

Ein Pfad zeigt auf die Mütze

Pfad zeichnen in GIMP

Nun greif ich zum Werkzeugkasten! Im Menü Werkzeuge ist der Punkt Arrow (deutsch: Pfeil) hinzugekommen. Uns begrüßt ein Einstellungsfenster:

Menüfenster für Einstellungen

Arrow Menü

Leider nicht übersetzt. Ich verweis daher einmal auf ein anderes Plugin, welches als Grundlage diente. Leider konnte es nicht mit Kurven umgehen.

Aber die Optionen werden dort erklärt:

Beschreibung Pfeil-Menü

Persönlich würde ich den Haken bei Delete path after arrow was drawn? entfernen, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Andernfalls darf man Pfade zeichnen üben 🙂

Tipp: Legt eine neue Ebene (engl. Layer) an. So manipuliert ihr nicht die Grundlage und könnt sie ggf. leicht wieder entfernen, wenn ihr mit einem Schritt nicht zufrieden seid. Bei einem Export wird eh alles sichtbare zusammengeführt.

Nach einem bisschen rumspielen habe ich die folgenden Werte benutzt:

  • Length of wings: -10,0
  • Brush Thickness: -50

Das Ergebnis sieht so aus:

Ein oranger Pfeil zeigt auf die Mütze

Pfeil auf Wintermütze

So weit, so gut. Kommen wir zum Text.

Mit einer sans-Schriftart in Größe 60px füge ich jetzt neben dem Pfeil einen Textzug ein:

Die Wintermütze ist cool!

Einfach ein wenig Text dazuschreiben 🙂

Wenn man mit der Maus über den Kasten fährt, lässt sich dieser noch anpassen. Die Schriftgröße kann man im Werkzeugkasten-Fenster anpassen. Ich möchte noch darauf hinweisen, dass im Ebenenmenü eine neue Ebene für das Textfenster hinzugekommen ist. Mit einem Klick auf das Auge kann ich also einzelne Elemente ganz bequem wieder ausblenden.

Unter Datei → Exportieren als … kann ich das Ergebnis dann exportieren.

Bei Fragen bitte einen Kommentar verfassen 🙂

Viel Spaß!

Edit vom 17.03.2014

Ich wurde noch gefragt, wie man Kreise und Geraden zeichnet. Okay, gehen wir also diese Dinge auch noch einmal an einem anderen Beispiel durch. Ich hab vor Kurzem beispielsweise einen Fehler im STK gemeldet. Das sieht so aus:

Festgefahrenes Kart

Festgefahren!

Malen wir doch einmal von Hand einen Pfeil, wie im Tutorial beschrieben. Also neue Ebene erstellt, Pinsel ausgewählt (P) und Punkt neben Xue (der Xfce-Maus) gesetzt:

Pfeil einzeichnen, Schritt 1

Pfeil einzeichnen, Schritt 1

Im nächsten Schritt fahren wir mit der Maus an die Stelle, an der die Gerade enden soll (in der Nähe vom Pinguin – mit Entenfüßen! – Tux) und halten dann die Umschalt-Taste gedrückt. Eine weiße Linie erscheint. Beim Loslassen der Taste wird die Gerade gezeichnet:

Pfeil einzeichnen, Schritt 2

Pfeil einzeichnen, Schritt 2

Die anderen Linien gehen dann nach dem gleichen Schema. Achtung! Der letzte Endpunkt wird automatisch der Startpunkt der nächsten Gerade. Ich hab die Gerade dann einmal fertig gemalt und komme gleich zum Kreis. Das ist ein wenig tricky, aber ich hab bei Alvin Alexander eine gute Anleitung gefunden.

  1. Zunächst einmal wird mit dem Ellipsen-Auswahlwerkzeug (E) ein Kreis gezogen. Keine Sorge, wenn es nicht auf Anhieb klappt. Nach einer ersten Auswahl lässt es sich an den Kanten in der Größe anpassen bzw. mit Klick & Halten im Mittelbereich noch einmal verschieben.
  2. Dann wird im Menü Auswahl der Punkt Rand gewählt und eine Stärke von 2 oder 3 (Pixel) gewählt.
  3. Jetzt noch einmal kurz sicher gehen, dass die richtige Vordergrundfarbe ausgewählt wurde und dann über Bearbeiten → Mit Vordergrundfarbe füllen (Strg + ,)

Et voilà, fertig ist das markierte Objekt:

Pfeil einzeichnen, Schritt 3

Pfeil einzeichnen, Schritt 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s